Etwa 300 Münchner Schüler*innen feierten am 13.07. mit einem Festival der Solidarität gegen das bayerische Intergrationsgesetz an.

„Immer weniger geflüchtete Schüler bekommen bei uns eine Chance auf schulische und berufliche Beteiligung“, sagt Zora Siebauer, die das Festival organisiert. „Aber wir sind alle Schülerinnen und Schüler – deshalb erklären wir uns solidarisch.“ Speziell an Schulen wie der Städtischen Berufsschule zur Berufsintegration an der Balanstraße sei ein großer Teil der Schüler unmittelbar von Abschiebung bedroht oder dürfe unterschriftsreife Ausbildungsverträge nicht wahrnehmen. „Und das mitten in ihrer Ausbildung und obwohl eigentlich bundesweit die 3+2-Regelung gilt“, so Siebauer weiter.

„Bildung ist ein Menschenrecht. Es ist wichtig, dass dies endlich auch für junge Geflüchtete gilt“, ergänzt Bettina Raum, Sprecherin des Jungen Bündnis für Geflüchtete. Auf die vielbeachtete Demo im April, bei der Junge Geflüchtete gegen Abschiebung in der Ausbildung auf die Straße gingen, folgt nun das Festival. Es richtet sich gegen die Abschiebung von Schülerinnen und Schülern und gegen Ausbildungsverbote. „Besonders schön fand ich zu sehen, wie präsent das Thema Abschiebung bei Münchner Schülerinnen und Schülern ist – genauso wie die Suche nach Möglichkeiten des Engagements“, so Bettina Raum.

Der Workshop zu juristischen Fragen bei Demonstrationen genauso wie ein von jungen Geflüchteten organisierter Tanzworkshop wurde mit Begeisterung angenommen. Neben einem abwechslungsreichen musikalischen Programm mit den Bands „Viola, Lilli & Emma“, „Zoo Escape“ und „The Tonecooks“ sowie dem Solokünstler „Xavier Darcy“ gab es vielerlei Möglichkeiten sich zum Thema „Geflüchtete“ zu informieren.

Das Festival „WIRSINDALLE Schüler*innen“ am 13. Juli 2017 in der Glockenbachwerkstatt wurde von der StadtschülerInnen-vertretung und vom Münchner Schülerbüro e.V mit Unterstützung der SMV der Berufsschule Balanstraße und dem Jungen Bündnis für Geflüchtete organisiert.

Kontakt für Rückfragen:

  • Zora Siebauer, (Münchner Schülerbüro e.V.): zora.siebauer@gmx.de
  • Lorenz Seibl (StadtschülerInnenvertretung): lorenz.seibl@ssv-muenchen.de